Karos-Spa / Quellen: www.karos-spa.hu

Ich starte eine neue Artikelreihe in meinem Blog: Saunatouren in Ungarns Wellnesshotels.

Ich habe zahlreiche ungarische Wellnesshotels in den vergangenen Jahren besucht, sowohl im Laufe meiner Arbeit, als auch als Privatperson. Ich habe meine früheren und frischen Erfahrungen jetzt zusammengesammelt und möchte meine persönlichen Erlebnisse im Rahmen dieser neuen Artikelreihe mit Ihnen teilen.

 

Eine meiner Freundinnen sagte: „Deine Gedanken drehen sich sogar dann um die Arbeit, wenn du in einer Sauna eines Viersternehotels entspannst!!“ – nun ja, dies ist berechtigt, aber was soll ich tun, wenn meine Arbeit daraus besteht mich um die qualitative Entspannung anderer zu sorgen??? ☺☺☺

Aber schauen wir uns einmal an, wie weit die Saunen der heimischen Hotels die internationalen Trends verfolgen?

1. Station: Hotel Karos Spa, Zalakaros

Karos-Spa

An erster Stelle steht gleich die Sauna und der Wellnessbereich eines meiner Lieblingshotels in Westungarn, Hotel Karos Spa:

Als ich den Wellnessbereich betrat, war es mein erster Eindruck, dass man großzügig mit Raum umgeht, alles hatte seinen Platz, und ich hatte kein Gefühl der Überfüllung, trotz der Tatsache, dass das Hotel ausgebucht war. Es gibt ein internes Schwimmbecken, ein Erlebnisbecken, ein Thermalbecken, ein Sprudelbad und ein Kinderbecken. Ich kann das Hotel für Familien mit Kleinkindern nur empfehlen, da ich es äußerst kinder- und babyfreundlich empfunden habe. Meine kleine Tochter von 9 Monaten hat jede Sekunde unseres Aufenthalts genossen, vor allem das speziell für Babys entworfene kleine Becken und die Rutsche des Spielhauses. :)

Aber schauen wir uns einmal den Saunabereich an!

Zuerst wollte ich die klassische finnische Sauna ausprobieren. Es gibt gleich zwei finnische Saunen: eine mit 90 Grad für Damen – wie es auch auf der Tafel stand – bzw. eine Sauna mit 100 Grad für fanatischere Damen und Herren.

Ich zähle mich zu den Saunafanatikern, allerdings wären 100 Grad in dieser Sommerhitze sogar mir etwas zu viel gewesen, also habe ich in der „damenfreundlichen“ finnischen Sauna Platz genommen. Die Sauna war trotz intensiver Auslastung frisch, das Klima war äußerst genüsslich.

Nach ung. 25 Minuten spazierte ich – gründlich schwitzend – aus der Sauna, und nahm eine „Bottichdusche“, und legte mich vom Saunaerlebnis benommen und glücklich im Ruheraum mit Salzsteinen hin, um mich auszuruhen.

Der Ruheraum war tatsächlich sehr angenehm, schön und anspruchsvoll, ausgezeichnet zum entspannen – genau wie es auf der Homepage des Hotels zu lesen ist – und wegen der eingebauten Himalaya Salzziegeln ein idealer Ort für Menschen die an Atemwegeserkrankungen oder Allergien leiden.

Sogar ganz kleine Babys werden mit der Salztherapie behandelt – zur Stärkung des Immunsystems, daher haben mich meine kleine Tochter und ihr Papa in den Ruheraum begleitet und mir bei der Salztherapieentspannung „geholfen“ …. :))

Während unseres Hotelaufenthalts habe ich natürlich auch die Lichttherapie Biosauna und die Infrasauna ausprobiert (beide waren ein angenehmes Erlebnis), allerdings hat mir die Dampfkammer noch mehr geboten. Die Dampfmenge, die Intensität und die Häufigkeit des Einströmens waren genau ideal und überraschenderweise wurde das Dampfkammererlebnis mit einer Aromatherapie vervollkommt: der entspannende Duft von frischem Eukalyptus und das erfrischende Aroma der Zitrusfrüchte ergab eine wundervolle Kombination. Es war eine Erfrischung für den Körper und die Seele!!

Saunaseancen in Profisaunen

Karos-Spa

Das Hotel hält in der sogenannten Profisauna regelmäßig Saunaseancen. Laut der Ausschreibung, die die Ordnung der Aufgüsse enthält, werden vom Saunameister immer verschiedene Arten von Aufgüssen durchgeführt: Honig, extra Salzwasser, Heilpflanzenaromen, usw…

Also das heißt, dass sich die Saunaseance darin von der „einfachen“ Sauna unterscheidet, dass sich während der Zeitdauer des Seance der Saunameister in der Sauna aufhält, und persönlich für die Aromaaufgüsse sorgt, weiterhin für die entsprechende Temperatur und Ventilation – und schließlich, allerdings nicht zuletzt für die gute Laune.

Eine Seance dauert meist 15 Minuten, aber natürlich kann man die Sauna auch eher verlassen (über die Seance können Sie mehr in meinem Artikel vom 16. Februar 2018 lesen).

Ich mag Duftölseancen am meisten. Der Saunameister mischt 100 %-ig reines ätherisches Öl in das Wasser und gießt diese auf den Saunaofen. Die mit Aromen gefüllte heiße Luft hat eine wohltuende Wirkung auf die Psyche, hat eine ausgezeichnete stresslösende Wirkung und hilft in der Steigerung der Stimmung. :)

Leider „passte“ ich in diese Seance nicht mehr hinein, aber sie war bestimmt grandios. Das Gesicht der aus der Sauna kommenden Gäste verriet alles… ☺☺☺

Bildquellen: www.karos-spa.hu

 

blog social2

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 40-1000 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden

gabrielle_gondar

Gabrielle Gondar

FIRMENLEITERIN

Ich bin Gabrielle Gondar, zu Beginn dieses Blogs 35, lebe mit meiner Familie in Ungarn (Mosonmagyarovar), in der Nähe von Nickelsdorf. Ich bin die Leiterin der Firma Sauna König Baugesm.b.H. und die Verfasserin dieses Blogs. Über Ihr Feedback freue ich mich und wünsche viel Spass beim Stöbern!

facebook banner

instagram banner

Heute 25

Gestern 30

In den letzten 30 Tage 479

Insgesamt 38629