1

Tibor Zsebedics lebt in Niederösterreich und ist gebürtiger Ungar, weiterhin mehrfacher Staatsmeister im Show-Aufgießen. Er bringt die Gäste der Falkensteiner Hotels in Bad Waltersdorf und Stegersbach ebenfalls ordentlich zum Schwitzen. 


 

 

Der Saunameister hat für sich die Saunawelt vor ungefähr 15 Jahren entdeckt. Er ging in eine Sauna und beobachtete den Saunameister genau. Mit dem berufsgemäßigen Aufgießen begann er dann ein Jahr später und seit dem übt er diese Tätigkeit profimäßig in ganz Europa aus. Er und sein Team erhalten Einladungen aus den Niederlanden, Deutschland und Tschechien, wo sie Österreich mit ihrem Saunaprogramm repräsentieren.

Er ist Österreichischer Staatsmeister und Weltcup-Dritt-platzierter. Viele Freundschaften entstehen während dieser Bewerbe und so laden sich die Aufguss-Meister auch gegenseitig ein.

Während dem Interview hat mir Tibor erzählt, dass manche Gäste in den Thermen glauben, dass viel Wasser einen besseren Aufguss-Effekt bringt, dies ist allerdings eine falsche Idee. Nicht jede Sauna ist gleich, er verwendet maximal drei bis vier Liter Wasser bei einem Aufguss. Er benutzt eine Regenkelle und durch das gezielte und regenartige Ausgießen des Wassers kann die Saunahitze besser genutzt werden.

Auf die Frage wie sich ein Saunameister im Training bleibt, antwortet er, dass er zwar keine Top-Model-Figur hat, aber er mache natürlich auch Training. Für 15-20 Aufgüsse pro Woche braucht man viel Kraft. Wichtig ist es Magnesium zu nehmen, da man das herausschwitzt und natürlich viel Flüssigkeit. An Tagen wenn er vier bis fünf Aufgüsse macht, trinkt er bis zu fünf bis sechs Liter. Es ist allerdings ratsam das kalte Wasser nicht schnell, sondern nur schluckweise zu trinken, sonst hat man vielleicht am nächsten Tag keine Stimme. ☺☺☺ Da er Anti-Alkoholiker ist, trinkt er lieber Cola Zero oder Mineralwasser.

Viele glauben, dass man automatisch abnimmt, wenn man so oft in der Sauna schwitzt, aber durch das Trinken von Wasser kommt das Dreifache wieder rein.

Sein Rekord an Aufgüssen an einem Tag waren sechs bis sieben Aufgüsse, aber das war nicht mehr gesund. Er sagt seinen Gästen auch, dass drei bis vier Aufgüsse am Tag ausreichen. Dazwischen sollte man sich mindestens eine halbe Stunde ausruhen.

Sollen Sie Fragen zu dem Saunameister haben, lassen Sie mir bitte wissen! Ich werde es ihm gerne weiterleiten! ☺☺☺

 

blog social2

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 40-1000 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden

gabrielle_gondar

Gabrielle Gondar

FIRMENLEITERIN

Ich bin Gabrielle Gondar, zu Beginn dieses Blogs 35, lebe mit meiner Familie in Ungarn (Mosonmagyarovar), in der Nähe von Nickelsdorf. Ich bin die Leiterin der Firma Sauna König Baugesm.b.H. und die Verfasserin dieses Blogs. Über Ihr Feedback freue ich mich und wünsche viel Spass beim Stöbern!

facebook banner

instagram banner

Heute 12

Gestern 23

In den letzten 30 Tage 552

Insgesamt 36115