Drucken
15.08.16
von Gabrielle G.
Sauna Ratgeber

saunaaufgussDer Saunabesuch wird erst durch den Aufguss zu einem wirklich wohltuenden Erlebnis. Saunaaufgüsse sollen eine größere Hitzeeinwirkung auf den Körper bewirken. Dafür werden unterschiedliche Düfte eingesetzt, damit sich im erhitzten Körper auch der Geist wohlfühlt. Die Duftrichtungen beeinflussen dabei direkt die Stimmung des Saunagastes. Das Aufgusswasser verteilt sich am besten mit einer Kelle auf die Saunasteine, das Wasser verdampft und die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht sich plötzlich.

Es steht Ihnen eine Vielzahl an Kräutern, Gewürzen, Blumen, Früchten und anderen pflanzlichen Bestandteilen für den Aufguss zur Verfügung. Statt unüberlegt eine bestimmte Mischung bzw. ein ätherisches Öl zu wählen, sollten Sie vorher entscheiden, welche Wirkung erwünscht ist.

Auf was Sie achten sollten

Damit aber die Gesundheit nicht am Ende auf der Strecke bleibt, sollten unbedingt vorhandene Gütesiegel auf den Duftflaschen geprüft werden. Der Grund: Durch die Hitze und die gute Durchblutung des gesamten Körpers werden die verschiedenen Stoffe besonders tief aufgenommen – was natürlich nicht nur für gute, sondern auch für weniger gesunde Stoffe gilt. Künstlicher Bestandteile dürfen nicht zugesetzt werden, auch Aromaverstärker oder Farbstoffe sind tabu!!!

 

blog social2